Schuljahr 2017/18

Weihnachtsjazzkonzerte 2018

Insgesamt sechs Schulen nahmen an den diesjährigen Jazzkonzerten zur Weihnachtszeit teil. Das Team um den Pianisten Christoph Spendel und die Sängerin Claudia Lemperle spielte zwölf Konzerte, an denen etwa 1200 Schülerinnen und Schüler mit Jazzmusik in Kontakt kamen.

Zwei Konzerte waren dabei mit besonderen Höhepunkten ausgestattet: im Gymnasium Riedberg unterstützen Chor und Orchester unsere Band mit eigenen Arrangements - im der Geschwister-Scholl-Schule übernahm einer der Musiklehrer die Rolle des Gastsolisten an der Trompete. Damit wurden die Mitmachelemente nochmals vertiefend in die Schulgemeinde hineingetragen. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung dieser gelungenen Erweiterung unseres Formats.

"Jazz in Concert" - Mitmachkonzert in der Alten Oper

Am 19.11.18 fand in Kooperation mit dem Musikvermittlungsprogamm PEGASUS der Alten Oper Frankfurt ein Mitmachkonzert für Schüler der Klassenstufen 5 und 6 statt.

In zwei moderierten Konzerten hörten mehr als 300 Jugendliche gespannt den Jazzklängen unseres Konzertteams zu und konnten mit vorbereiteten Aktionen aktiv am Konzertgeschehen teilnehmen.
Die Jugendlichen erfuhren wichtige Hintergründe über das Zusammenspiel in der Jazzcombo, lernten die Entwicklungsgeschichte des Jazz kennen und konnten alle Instrumente auch als Soloinstrument 
erleben.
Den Abschluss bildete ein Live arrangiertes Mast-Up Stück, bei dem Teile eines aktuellen Popsongs (vom Publikum gesungen) mit einem Jazzklassiker (von der Jazzband gespielt) verknüpft wurden.

Netzwerkkonzert "Young Urban Jazz"

Gemeinsam mit den Netzwerkpartnern zur Jazzausbildung in Frankfurt, präsentierte sich "Jazz und Improvisierte Musik in Schule!" auf der Konzertbühne.

Sechs Beiträge der Institutionen "Dr. Hochs", "Hochschule für Musik und Darstellende Kunst", "Musikschule Frankfurt", "Waggong e.V." und der "FMW - Frankfurter Musikwerkstatt" gaben einen lebendigen Einblick in die vielfältigen Angebote der Jugendjazzstadt Frankfurt.

Mit dem "Schüler-Jazzensemble" stand ein neu formiertes Ensemble junger Frankfurter Nachwuchsmusiker auf der Bühne, das die Ziele unseres Programms, den Jazz für junge Menschen lebendig zu machen, auf hohem künstlerischen und unterhaltsamen Niveau repräsentierte. 

Partner im Netzwerk "Jazz in Hessen"

Bereits zum zweiten Mal stellt das Projektbüro die Räume der Musikschule für die Vernetzung der Jazzszene in Hessen zur Verfügung. Auf Initiative des "Landesmusikrat Hessen" treffen sich Vertreter aus allen hessischen Regionen, um über gemeinsame Ziele zur Verbesserung der Situation hessischer Jazzmusiker zu sprechen.

"Jazz und Improvisierte Musik" zu Gast beim "UdJ Jazzforum" in Hannover

Unter dem Motto "Der frühe Vogel fängt den Jazz" diskutieren die Dozentinnen Ulrike Schwarz (Liesel-Österreicher Schule, HFMDK) und Corinna Danzer (Team Jamsession) gemeinsam mit Projektleiter Sascha Wild und Anne Kussmaul (Musikvermittlerin) über die Potenziale von Mitmachkonzerten für Kinder. 

Die von Jazzmusikern aus ganz Deutschland besuchte Veranstaltung weist mit diesem Panel auf die besonderen pädagogischen Möglichkeiten von Jazz in der Schule hin. In einem intensiven Dialog mit den teilnehmenden Musikern entsteht ein Beitrag zur Jazzvermittlung auf der Basis unserer Programmarbeit.

Bundeskongress Musikunterricht in Hannover

Mit einem Workshop im Rahmen des Bundeskongress Musikunterricht in Hannover, stellt Projektleiter Sascha Wild Methoden und Unterrichtsansätze zum Thema "Jazz und Improvisation im Musikunterricht" vor. 

Die aus ganz Deutschland angereisten Lehrer bekommen aus erster Hand praxisnahe Anregungen, wie sich musikpädagogische Aspekte mit den Techniken des Jazz verknüpfen lassen. Dabei stehen auch im Workshop praktische Aspekte im Mittelpunkt - es wurde am Beispiel des Stücks "Alle meine Entchen" gemeinsam gegroovt, gesungen und in der Gruppe improvisiert.

Auftakt ins neue Schuljahr

Mit einem Kennenlern-Workshop für interessierte Schüler und einer neuen Fortbildungsreihe startet "Jazz und Improvisierte Musik in die Schule!" in das Schuljahr 2018/19.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr in der Aufbereitung der entstandenen pädagogischen Materialien. Neben Unterrichtshilfen zur Vorbereitung auf die Mitmachkonzerte und für die Teilnahme an der Schüler-Jamsession sind eine Vielzahl unterrichtspraktischer Modelle entstanden, die nun in unseren Methodenpool aufgenommen werden sollen.

Besuch in der Musikszene Hessen bei hr2 - kultur

Am 7.7.18 war der pädagogische Leiter des Programms „Jazz und Improvisierte Musik in die Schule!“ Gast im Hessischen Rundfunk. In der Reihe „Musikszene Hessen“ stellte Sascha Wild die aktuellen Aktivitäten des Programms im Gespräch mit dem Redakteur Gregor Praml einer hessenweiten Öffentlichkeit vor. Die Aufzeichnung ist als Podcast über hr2 kultur abrufbar.

Der Fahrende Jazzclub im Musikmonat Mai

Bereits zum fünften Mal nehmen wir mit dem Baustein "Der fahrende Jazzclub" an der Kooperationsveranstaltung "Musikmonat Mai" teil. Diese wird von der Hochschule für Dastehende Kunst angeboten und mit zahlreichen Partnern der Musikvermittlung in Frankfurt durchgeführt.

Unser Team um den Pianisten Prof. Christoph Spendel besucht in diesem Jahr sechs Frankfurter Schulen und stellt mit zwei unterschiedlichen Programmen den Kindern und Jugendlichen die zentralen Aspekte des Jazz vor.

Wir bedanken uns bei den engagierten Musiklehrinnen und -lehrern für die tolle Vorbereitung der Konzerte und bei den Schulen für die kollegiale Unterstützung bei der organisatorischen Umsetzung!

Schüler Jazzensemble zu Gast bei der Nacht der Museen

Im Rahmen der Frankfurter Nacht der Museen präsentierte sich das Frankfurter Schüler-Jazzensemble dem Kunstpublikum im Museum Giersch. Unter der künstlerischen Leitung von Peter Klohmann spielten die acht jungen Musiker eigens bearbeitete Jazzstandards und überzeugten die Museumsbesucher von ihrem Können. Mit begeistertem Applaus wurde jedes der drei Sets zu einem tollen Erlebnis und soll im kommenden Jahr eine Fortsetzung finden.

"Jazz und Improvisierte Musik" zu Gast auf der Jazzahead 2018

Am 19.04.2018 fand als Auftakt zur jazzahead! das Symposium „Improvisation und Jazz für Kinder in der Praxis“ statt, ausgerichtet von der jazzahead!, der Union Deutscher Jazzmusiker sowie der Musikland Niedersachsen gGmbH. Die Fachtagung richtete sich in diesem Jahr neben Vertreter*innen aus Lehrinstitutionen hauptsächlich an (Jazz-)Musiker*innen, die eigene Projekte und Konzerte mit Kindern im Grundschulalter realisieren möchten. In diesem Rahmen stellte Sascha Wild das Programm „Jazz und Improvisierte Musik in der Schule“ vor und berichtete von den Erfahrungen unseres Frankfurter Modells zur Jazzvermittlung. 

In einem zweiten Beitrag berichtete Ulrike Schwarz, Grundschullehrerin an der Liesel-Oestreicher-Schule und Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, aus ihrer Unterrichtspraxis und stellte Ansätze für die Lehrerausbildung zum Thema Jazz und Improvisation mit Kindern vor.

Im Vorfeld zur Fachtagung sprach die Redakteurin Franziska Wenzlick mit Sascha Wild. Das Gespräch erschien in der Neuen Musikzeitung.

Lehrerfortbildung "Elementare Jazzbausteine"

Die ganztägige Fortbildungsveranstaltung fand am 11. April 2018 in der Räumen der Musikschule Frankfurt statt. Mit rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erarbeitete das Dozententeam (Corinna Panzer, Ulrike Schwarz und Sascha Wild) musikalisch-methodische Aspekte zum Thema "verjazzen".

Am Beispiel des Bausteins "Mitmachkonzerte für Kinder" wurden musikalische Parameter wie Groovegestaltung, Formgestaltung, Improvisation, Phrasierung und Reharmonisation unter jazzspezifischen Herangehensweisen vorgestellt und erprobt.

Zu Beginn des kommenden Schuljahres werden diese Parameter in den Fortbildungsmodulen aufgegriffen und vertiefend behandelt.

Weihnachts-Jazzkonzerte mit dem Fahrenden Jazzclub

Im Dezember 2017 war der Fahrende Jazzclub zu Gast in vier Frankfurter Schulen. Mit großer Begeisterung wurden bekannte amerikanische und traditionelle europäische Weihnachtslieder von den teilnehmenden Schulklassen gesungen und durch das Musiker-Team jazztypisch interpretiert. Kurz vor Jahresende kamen in diesem Format mehr als 800 Schüler aktiv mit Jazzmusik in Kontakt.  

Frankfurter Schüler-Jamsession

Volles Haus und ausgelassene Stimmung im Publikum. So präsentierte sich im November 2017 die 10. Auflage der Schüler-Jamsession im Jazzkeller Frankfurt. Mit mehr als 40 aktiven Schülern kommt auch die ehrwürdige Bühne in Europa's ältestem Jazzclub an ihre Kapazitätsgrenzen. Zur Vorbereitung dieser und der folgenden Sessions hat das Team im Vorfeld das "Frankfurt-Jam-Book" zusammen gestellt. Hiermit möchten wir die Vorbereitung (auf privater und schulischer Ebene) in Zukunft bestmöglich unterstützen.

Young Urban Jazz - Konzert

Im Rahmen der Veranstaltung "Young Urban Jazz spielte das Frankfurter Schüler-Jazzensemble am 19. November in der Frankfurter Musikwerkstatt.

Aus der Pressemitteilung: Mit Auftritten von Bands und Ensembles aus den Frankfurter Jazz-Ausbildungsstätten will dass Frankfurter Netzwerk zur Jazzausbildung auf 5 Jahre erfolgreiche Nachwuchsarbeit in Frankfurt aufmerksam machen. Das Konzert bietet ein Podium für junge Musiker und Musikerinnen; von der Schüler-Jazzband bis hin zu Ensembles mit Jazz-Studierenden.

Beteiligt waren: das Dr. Hoch’s Konservatorium, die FMW Frankfurter Musikwerkstatt, Waggong e.V., die Musikschule Frankfurt, die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und das Projekt „Jazz und Improvisierte Musik in die Schulen“.