FRANKFURTER SCHÜLER-JAZZENSEMBLE

Das Frankfurter-Schüler-Jazzensemble probt in regelmäßigen Arbeitsphasen und ist als dynamische Besetzung mit festen und wechselnden Mitgliedern konzipiert. Als Anlaufpunkt für die „Bewerbung“ zur Teilnahme am Ensemble dient die Frankfurter Schüler-Jamsession, die zweimal pro Schuljahr im Jazzkeller Frankfurt stattfindet.

Die künstlerische Leitung durch einen Profi aus der Frankfurter Jazzszene unterstützt die jungen Talente in der Gestaltung des Repertoires und der Probenarbeit im Ensemble. Zudem ist die Leitung des Ensembles als Patenschaft gedacht, die den jungen Talenten einen persönlichen Zugang in die Frankfurter Jazz-Musikerszene ermöglicht.

Das Frankfurter-Schüler-Jazzensemble wurde im Sommer 2015 als künstlerisches Aushängeschild des Programms „Jazz und Improvisierte Musik in Schule!“ ins Leben gerufen und bietet seitdem eine Plattform für herausragende junge Jazz-Talente aus Frankfurt und Umgebung. 

Künstlerische Leitung

Aktuell arbeitet das Frankfurter Schüler-Jazzensemble unter der Leitung von Peter Klohmann. 

Der Frankfurter Saxophonist und Komponist ist mit einer beeindruckenden Vielzahl von Projekten aktiv. Er erhielt 2013 das Arbeitsstipendium Jazz der Stadt Frankfurt und eröffnete 2014 das 45. Deutsche Jazzfestival im Hessischen Rundfunk.

Im Rahmen der Ensemble-Arbeit legt Peter Klohmann seinen künstlerisch-pädagogischen Schwerpunkt auf die Entwicklung einer zeitgenössischen Klangsprache. Vor dem Hintergrund des Jazz der 1960er und 1970er Jahre bringt er aktuelle Strömungen der Jazzszene in die Probenarbeit ein und entwickelt mit dem Ensemble eigenständige Arrangements.

Mehr zu Peter Klohmann finden Sie auf: www.peterklohmann.com 

Teilnahme am Ensemble

Für die Teilnahme am Frankfurter Schüler-Jazzensemble setzen wir einen geübten Umgang mit den Repertoire-Stücken der Schüler-Jamsession voraus.

Die Stücke, die während einer Arbeitsphase im Ensemble einstudiert werden, sollten im Instrumentalunterricht vertieft und, wenn möglich, mit den begleitenden Lehrern, vorbereitet werden. 

Grundsätzlich gilt für die Teilnahme: Engagement und Lust am freien Spiel mit anderen, ist wichtiger als die virtuose Beherrschung des Materials (das entwickelt sich im Laufe der Zeit ;)!

BERATUNG

Bei Fragen zur Teilnahme, oder einer entsprechenden Vorbereitung bieten wir gerne unsere Hilfe an. Bitte setzen Sie sich / Ihr Euch per Mail mit uns in Verbindung. Wir freuen uns darüber!